Verletzungen

Wir setzen alles daran, Verletzungen zu vermeiden. Aus diesem Grund investieren wir in diversen Punkten in Verletzungsprävention. Die meisten Verletzungen im Unihockey sind aufgrund der starken Richtungswechsel und betreffen daher hauptsächlich das Sprunggelenk. In Zweikämpfen können auch Verletzungen an den Knien zu Stande kommen.

Warm-Up

Vor jedem Training und Turnier wird ein sauber durchgeführtes Aufwärmen gemacht. Dies passiert in allen Alterskategorien etwas anders. Während bei den Kindern vor allem spielerische Varianten wie „Fangis“ zum tragen kommen, wird bei jugendlichen auf das gezielte Aufwärmen der einzelnen Muskelpartien und Gelenke wert gelegt.

Materialkontrolle

Es wird darauf geachtet, dass die Schutzbrille auch in den Trainings immer getragen wird. Wenn sonstige Mängel an der Ausrüstung festgestellt werden, weisen wir uns gegenseitig darauf hin.

  • Korrekte Hallenschuhe
  • Offene Schnürsenkel
  • Feste Schaufel am Stock
  • Keinen Schmuck oder Uhren

Fairplay

Wir legen wert, dass die Trainerinnen und Trainer auch im Schiedsrichterwesen gut ausgebildet sind und auch in der Lage sind, die Spiele während den Trainings sicher zu begleiten. So wollen wir bereits im Training überhartes körperliches Einsteigen ahnden und den Spielerinnen und Spielern die Gefahren aufzeigen.